Bewährte Verfahren

„Zahlreiche Truppenunterkünfte tragen noch heute anrüchige Namen, etwa die der preußischen Generalfeldmarschälle und Judenhasser August von Mackensen (Hildesheim) und Alfred Graf Waldersee (Hohenlockstedt). Die Bad Reichenhaller Kaserne ist nach wie vor nach dem Gebirgsjäger-General Rudolf Konrad benannt. Dieser ließ im Zweiten Weltkrieg „ganze Ortschaften in Grund und Boden bombardieren“, sagt Knab. Konrad war Hitler treu ergeben: „Dem Führer und seinem Werk gehört unsere ganze Hingabe.“

Im letzten Weißbuch der Bundeswehr hieß es: „Im Mittelpunkt der Traditionspflege für die Bundeswehr stehen die preußischen Heeresreformen, der militärische Widerstand gegen das NS-Regime sowie die eigene Geschichte der Bundeswehr selbst.“ Jakob Knab hält dieses Geschichtsbild für geglättet. Braune Flecken auf der Traditionsfassade würden übertüncht.“

So endet der Artikel „Bewährte Verfahren“ von Roland Lory in der Wochenzeitschrift „Der Freitag“, welcher auf http://www.freitag.de/ komplett zu lesen ist.