Protest gegen Kameradschaftsabend und Brendten- Feier

Am Samstag ist der antifaschistische Aktionstag mit Hearing und Demo in Bad Reichenhall. Bereits im Vorfeld gab es antifaschistische Aktionen. So besuchten heute (Freitag)  Antifaschist*innen die Brendten- Feier Gedenkfeier des Kameradenkreises auf dem Hohen Brendten bei Mittenwald. Unfreiwillig wurden die Teilnehmer*innen der „Gedenkfeier“ an die Kriegsverbrechen der Gebirgsjäger erinnert. Während der Hauptrede legten Antifaschist*innen vor dem „Ehrenmal“ einen Kranz, mit einer mehreren Meter langen Binde nieder.

mittenwald

(Bild: Antifaschist*innen legen Kranz am Hohen Brendten nieder)

Die Binde trug die Aufschrift:

Wir trauern um die Opfer der deutschen Gebirgstruppe

Im 2. Weltkrieg haben die Gebirgsjäger Überall in Europa Kriegsverbrechen begangen

Es wurden Zivilisten und Gefangene ermordet und zahlreiche Dörfer zerstört.

Dem folgte auf mehreren Metern die Aufzählung durch deutsche Gebirgsjäger zerstörter Dörfer und die Zahlen der ermordeten Zivilisten

Kranz

(Bild: Der niedergelegte Kranz)

Bereits am Donnerstag protestierten Antifaschist*innen vor der Bad Reichenhaller gegen das Treffen (Kameradschaftsabend) der Kameradschaft Bad Reichenhall im Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V. (Presse: http://www.heimatzeitung.de/lokales/berchtesgadener_land/2072275_US-Army-hilf-uns…-Linke-demonstrieren-vor-Kaserne.html)

Screenshot heimatzeitung

(Bild: Screenshot von: http://www.heimatzeitung.de)

 

 

 

 

 

 

 

(Bild: Der niedergelegte Kranz)