Archiv der Kategorie: Bundeswehr

Für die Entnazifizierung und Entmilitarisierung Bad Reichenhalls – Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am Sa. 21.05.2011

Am 20. Mai 1941 griff die deutsche Wehrmacht (u.a. „Gebirgsjäger“ aus Bad Reichenhall) die griechische Insel Kreta an, hielt sie bis zum 9. Mai 1945 besetzt und beging dort zahlreiche Kriegsverbrechen. Über 3500 Zivilist_innen wurden als Partisan_innen und deren Unterstützer_innen hingerichtet und über 30 Dörfer komplett zerstörte. Zum 70. Jahrestag der deutschen Invasion auf Kreta rufen wir dazu auf, am Sa, 21.05.2011 in Bad Reichenhall gegen rechte Traditionspflege, Nazis und den millitaristischen, nationalistischen deutschen Normalzustand zu demonstrieren. Für die Entnazifizierung und Entmilitarisierung Bad Reichenhalls – Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am Sa. 21.05.2011 weiterlesen

KASERNE BAD REICHENHALL

„Demokraten sind peinlich berührt, wie die Deutsche Bundeswehr sogenannte „Tradition“ pflegt. Direkt an der Grenze zu Salzburg in Bad Reichenhall ist eine Kaserne nach Hitlers General Rudolf Konrad benannt. Dieser ist wegen schmutziger Kriegsführung in Zusammenarbeit mit der SS – unter anderem auf Kreta – international bekannt.“ so beginnt der Artikel“ SCHMUTZIGER KRIEG UNTER DEM EDELWEIS“des im Czernin Verlag erschienenen Buch „Im Schatten der Mozartkugel. Reiseführer durch die braune Topografie von Salzburg“ von Susanne Rolinek, Gerald Lehner und Christian Strasser.

Wir dokumentieren hier Auszüge aus der onlineversion des Buches: KASERNE BAD REICHENHALL weiterlesen

Mit Waffendrohung zum Parkplatzfegen gezwungen

Die Pressemitteilung „Totalverweigerer soll zum vierten Mal in Militärhaft“ thematisiert die Androhung von Schusswaffengewalt gegen den Kriegsdiestverweigerer Silvio Walther darin heißt es: „ Am 17. Mai wurde er dort unter Androhung von Schusswaffengewalt gezwungen, einen Parkplatz zu fegen. Die ihn bewachenden Soldaten waren mit G36-Gewehren mit scharfer Munition bewaffnet.“ wir dokumentieren im folgenden die Pressemitteilung:

Mit Waffendrohung zum Parkplatzfegen gezwungen weiterlesen

Zeitlose soldatische Tugenden

„Bis heute ist es der Bundeswehr nicht gelungen, sich aus den Fesseln einer fatalen Traditionspflege zu lösen“ heißt es in dem Artikel »Zeitlose soldatische Tugenden« von Jakob Knab: ( Die Zeit Nr. 46, 10. November 2005). Wir zitieren hier jenen Anschnitt welcher sich mit dem NS-Gebirgsjägergeneral Eduard Dietl, dem Namenspatron der Bad Reichenhaller Kaserne befasst: Zeitlose soldatische Tugenden weiterlesen